Hallentore

Sektionaltor – Sicher und robust

Käuferle bietet immer das richtige Tor, selbst für die härtesten Anforderungen, die an Sektionaltore für Industrie- und Gewerbe gestellt werden.Einsatzbereiche sind zum Beispiel Industriehallen, Feuerwehr-Stützpunkte und Rettungszentralen, Logistikzentren, landwirtschaftliche Betriebe sowie Werkstätten jeder Größe.
Wir fertigen Ihr Tor selbstverständlich exakt nach Ihren Vorgaben – gleichgültig, ob es sich um ein einzelnes Tor oder um eine kom­plette Systemlösung für Großprojekte handelt. Jedes einzelne besteht aus hochwertigen, äußerst anpassbaren technischen Komponenten und bietet Ihnen selbstverständlich höchste Sicherheitsstandards.

Sektionaltore von Käuferle verbinden auf optimale Weise Wirt­schaftlichkeit, Strapazierfähigkeit und anspruchsvolle Optik. Durch ihre bewährte Konstruktion lassen sie sich platzsparend hinter der Toröffnung montieren und gewährleisten damit maximale lichte Durchfahrtsmaße.
Die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten in Bezug auf Konstruktionsart und Farbgebung machen es möglich, diese Tore optimal in die Gebäudearchitektur zu integrieren – bei nachträglichem Einbau genauso wie im Neubau.

Vorteile

  • Sonderwünsche durch Maßanfertigungen möglich
  • Perfekte Integration in die Architektur
  • Geräuscharmer Lauf durch Verwendung von kugelgelagerten Nylonlaufrollen
  • Hohe Wärmedämmung durch ausgeschäumte Sektionen, Dreifachverglasung und vierseitige witterungsbeständige ­Abdichtung
  • Unkomplizierter nachträglicher Einbau
  • Lichteinfall durch großflächige Verglasung möglich
  • Hervorragender Korrosionsschutz durch Feuerverzinkung und Einbrennlackierung (ISO-S) und eloxierte oder pulver­beschichtete Aluminiumprofile (Alu-R)
  • Optional in allen RAL-Farben sowie nach vorgegebenem ­Farbmuster lieferbar
  • Einbau einer Schlupftüre möglich
  • Sektionaltore von Käuferle mit einer Konstruktionstiefe von  60 mm sind für eine Aufnahme von Dreifach- oder Vierfachverglasungen ausgelegt. Durch die thermische Trennung und verbesserte Abdichtung erreicht diese innovative Konstruktion einen sehr niedrigen U-Wert und hat somit ausgezeichnete wärme­dämmende sowie schalldämmende Eigenschaften
  • Unsere Tore erfüllen die Anforderungen der Produktnorm DIN EN 13241-1

Konstruktionsarten

Sektionaltor ALU
Formschön mit Durchblick

Alu-Sektionaltore von Käuferle bieten durch die großflächige Verglasung hervorragende Durchsicht und gleichzeitig einen hohen Lichteinfall in das Gebäude. Die Doppelverglasung der Tore garantiert eine hohe Wärmedämmung, trotz großer Glasflächen. Die aus Aluminiumprofilen hergestellten ­Sektionen gewährleisten einen hohen Korrosionsschutz.

  • Integrierbar in modernste architektonische Gestaltung
  • Höchster Tranzparenzgrad und hohe Kratzfestigkeit durch Verwendung von hochwertigem Acrylglas
  • Aluminiumprofile in Standardausführung Farbton E6/EV1 eloxiert, garantiert Korrosionsbeständigkeit und Wetterfestigkeit
  • Feuchtigkeits- und durchzugsdichter Abschluss zum Baukörper durch die Verwendung spezieller oberer, unterer und seitlicher Abdichtungen
  • Der Wärmedurchgangskoeffizient für den Tortyp Alu beträgt ca. 4,0 W/m2K

Sektionaltor ISO
Optimal wärmegedämmt

ISO-Sektionaltore von Käuferle sind von höchster Qualität – sowohl in Hinblick auf die Optik und Wärmetechnik, als auch in Hinblick auf ihre Konstruktion. Dieser Tortyp ist robust, langlebig und einfach zu bedienen, wobei es alle aktuellen Sicherheitsanforderungen erfüllt.

  • Feuchtigkeits- und durchzugsdichter Abschluss zum Baukörper durch die Verwendung spezieller oberer, unterer und seitlicher Abdichtungen
  • Dauerelastisches Schaumstoffband zwischen den Sektionen
  • Der Wärmedurchgangskoeffizient für den Tortyp beträgt ca. 1,45 W/m2K

Sektionaltor COMBI
Kombinierte Technik

Sektionaltore COMBI von Käuferle vereint die Vorteile des ro­bus­ten ISO-Tores mit denen der transparenten Alu-Konstruktion. Der Gestaltungsfreiheit sind hier kaum Grenzen gesetzt. Transparenz, Lichteinfall, Stabilität und Langlebigkeit machen das COMBI-Tor von Käuferle, in Übereinstimmung mit den aktuellen Anforderungen an Sicherheit und Bedienerfreundlichkeit, zu einer gelungenen Konstruktion.

  • Höchste Tranzparenz und hohe Kratzfestigkeit durch Verwendung von hochwertigem Acrylglas
  • Aluminiumprofile in Standardausführung in Farbton E6/EV1 eloxiert, garantiert Korrosionsbeständigkeit und Wetterfestigkeit
  • Feuchtigkeits- und durchzugsdichter Abschluss zum Baukörper durch die Verwendung spezieller oberer, unterer und seitlicher Abdichtungen
  • Dauerelastisches Schaumstoffband zwischen den Sektionen

Beschlagarten

Anzeigen / Verstecken

N Normalsturz

Einbaudaten:
Sturzhöhe (S): 430, bei lichte Höhe über 5.500 min. 520
Einschubtiefe (ET): LH + 600

ND Normalsturz mit Dachfolge

Einbaudaten:
Sturzhöhe (S): bis 10° min. 470, bei lichte Höhe über 5.500 min. 590
bis 20° min. 550, bei lichte Höhe über 5.500 min. 620
Einschubtiefe (ET): LH + 600

HL Höhergeführte Laufschiene

Einbaudaten:
Sturzhöhe (S): max. 3.000
Einschubtiefe (ET): LH – S + 1200>

HLD Höhergeführte Laufschiene mit Dachfolge

Einbaudaten:
Sturzhöhe (S): max. 3.000
Einschubtiefe (ET): LH – S + 1.200, bei Dachfolge größer 15° 1.300

NS Niedrigsturz

Einbaudaten:
Sturzhöhe (S): max. 240
Einschubtiefe (ET): LH + 1.000

NSD Niedrigsturz mit Dachfolge

Einbaudaten:
Sturzhöhe (S): max. 240
Einschubtiefe (ET): LH + 1.000

HT Hubtor

Einbaudaten:
HT Hubtor
Sturzhöhe (S): LH + 700
Einschubtiefe (ET): ca. 350

Bei Verwendung eines Deckenzugantriebes bis zu einer Torhöhe von 3.500 mm ändern sich für die Beschlagsarten NS/NSD ­folgende Maße:

  • Bei Montage über Torblatt:
    S + 110, ET + 400
  • Bei Montage hinter Torblatt:
    S + 50, ET + LH + 900

Die verschiedenen Beschlagsarten ermöglichen die Anpassung an alle Einbausituationen.

Einbaudaten

Anzeigen / Verstecken

Größenbereiche

Breite max. (mm) Torfläche max. (m²) Torfläche max. NS (m²)
ohne Schlupftüre 8.000/6.500 50 22
Schlupftüre 22mm 6.000 30 22
Schlupftüre 110mm 6.000 36 22
Schlupftüre 195mm 6.000 36 22

Seitlicher Platzbedarf

A (mm) B (mm)
ALU/ISO/COMBI 175 150
Platzbedarf bei C D
Haspelkettenantrieb 70 235
Wellenantrieb 100 350

Bei Verwendung von Antrieben

Komponenten

Anzeigen / Verstecken

Antrieb und Steuerung

Wellenantrieb
Drehstromgetriebemotor 400 V, 0,37 KW, Schutzart IP 54, für Torblattgewicht bis 600 Kp mit Thermoschutz, vorgerichtet für Handbetätigung bei Stromausfall mittels Haspelkette. Antrieb geprüft nach der EN 60335-1 / EN 60204-1 in Zusammenhang mit EN 12453. Das selbsthemmende Getriebe verhindert ein Abstürzen des Torflügels bei Federbruch.

Elektromotor mit Totmannsteuerung
Der Elektromotor mit Bedienung über eine Totmannsteuerung ist eine effiziente, komfortable Lösung bei einer niedrigen Bedienungsfrequenz des Sektionaltores. In der Abwärtsbewegung muss der entsprechende Taster gedrückt bleiben (Dauerimpuls).

Elektromotor mit Impulsbedienung
Motoren mit Impulsbedienung sind für den Antrieb von Sektionaltoren mit hoher Bedienungsfrequenz geeignet. Beim Öffnen und Schließen läuft das Sektionaltor automatisch in die Endlage. In das Bodenabdichtungsprofil des Sektionaltors ist ein Hinderniserkennungssystem integriert. Das System kann mit einer Fernbedienung, einer Induktionsschleife, einem Radar oder einem Zeitschaltsystem erweitert werden. Diese komfortable Antriebs- und Bedienungsform hat sich als Standard durchgesetzt.

Schnelllauf-Antrieb
Mit dem Einsatz des Schnelllauf-Antriebs wird das Spektrum der Anwendungsmöglichkeiten von Sektionaltoren sinnvoll erweitert. Eine kurze Öffnungs- und Schließzeit reduziert den Wärmeverluste und hilft somit Energiekosten einzusparen. Das System ist mit Impuls- und variabler Geschwindigkeitssteuerung lieferbar und lässt sich komfortabel, ferngesteuert bedienen.

st_komp1_1

Haspelkettenantrieb
Antrieb mit Kraftübersetzung zur Handbetä­tigung von Toren, seitlich auf der Federwelle montiert.

Zugseil
Das Öffnen und Schließen über Zugseil ist die geeignete Wahl bei einer sehr niedrigen Bedienungsfrequenz eines Sektionaltores. Dieses manuelle Betätigungssystem eignet sich für Sektionaltore mit geringem Torblattgewicht.

Zubehör

Ausleger mit Zugschalter
Witterungsbeständiger Ausleger mit Zugschalter an der Außenwand des Gebäudes.

Deckenzugschalter
Zugschalter mit Zugkette zur Torbedienung.

Profilzylinderverschluss
Verriegelung durch Spezialschloss, vorgerichtet für Profilzylinder (Ganzzylinder 30/30).

Funksteuerung
Als 2-Kanalsteuerung, frei codierbar, bestehend aus einem Funkempfänger und einer beliebigen Anzahl von Handsendern.

Schlüsselschalter
auf Putz oder unter Putz, bestehend aus Aluminiumgehäuse und eingebautem Schlüsselschalter mit Alu-Abdeckplatte, vorgerichtet für Profilzylinder (Halbzylinder 10/30).

Schlüsselschaltersäule
verzinkt und grundiert, bestehend aus einem Stahlhohlprofil und eingebautem Schlüsselschalter mit Alu-Abdeckplatte, vorgerichtet für Profilzylinder (Halbzylinder 10/30).

Sicherheit

Lichtschranke
Zur Absicherung des Gefahrenbereiches des Tores kann eine Reflexionslichtschranke/ggf. voreilend eingesetzt werden.
Diese besteht aus einem Sender- und Empfängerbauteil.

Federbruchsicherung
Bei handbetätigten Toren und Toren bei denen der Antrieb über Kettenrad abgehängt ist, rastet die Federbruchsicherung bei Bruch einer Torsionsfeder ein und blockiert den an den Seilen hängenden Torflügel.

Sicherheitsschaltleiste
Zur Absicherung der Hauptschließkante werden die Tore mit einer selbstüberwachenden Sicherheitsschaltleiste versehen. Diese schaltet bei Einwirkung einer Kraft von mehr als 150 N den Steuerstrom ab. Die Torbewegung kommt damit sofort zum Stillstand.

Fingerklemmschutz LH < 2500
Fingerklemmschutz Paneel/Profil wird verwendet bei einer Torhöhe bis zu 2.500 mm.

Türen

Schlupftüren
Die im Sektionaltor integrierte Schlupftür wird DIN-links- oder DIN-rechts- nach außen öffnend ausgeführt. Alle Schlupftüren werden mit einem einstellbaren hydraulischen Türschließer sowie einem Schloss und einer Aluminium-Drückergar­ni­tur ausgestattet. Eine optimale Ausrichtung der Schlupftür gelingt durch ein Nocken-/Fangsystem, welches unsichtbar auf den Sektionsübergängen gelagert ist. Das präzise Abstellen der Schlupftür in die geschlossene Position und der gute Anpressdruck machen die Tür sicherer und langlebiger.

Je nach baulicher Gegebenheit und Nutzung stehen mehrere Schwellenhöhen zu Auswahl.
22 mm Schwelle – sicher, benutzerfreundlich und bietet einen barrierefreien Durchgang.
110 mm Schwelle – bewährte Zwischenhöhe mit guter Abdichtung und Stabilität.
195 mm Schwelle – traditionelle und robuste Lösung ohne Kompromisse

Nebentüren
Die Nebentür ist DIN-links- oder DIN-rechts- nach außen oder nach innen öffnend ausführbar.
Die Nebentüren werden stets mit einem einstellbaren hydraulischen Türschließer sowie mit Schloss und Aluminium-Drückergarnitur ausgestattet.